fbpx

Woran erkennen Sie einen guten Video-Partner?

Die Suche nach einem Video-Partner, ist für viele Unter­nehmen eine Heraus­­forderung und wird begleitet von einer Vielzahl an Fragen: Hält der Auser­wählte, was er verspricht? Versteht er uns? Können wir ihm vertrauen? Macht er seine Sache gut? All diese Fragen sind menschlich und berechtigt, denn eine Video-Produktion stellt für viele Unter­nehmen eine große Aufgabe und eine finanzielle Belastung dar. Diese will gut geplant sein und das Ergebnis soll absolut zufrieden­stellend sein. Aus der Bandbreite an Film­­produktionen, Bewegt­bild­­agenturen, kleinen Filmteams und Video­graphern gilt es den richtigen Partner zu identifizieren.

Wie finden Sie den richtigen Video-Partner für Ihr Unternehmen?

Rufen, Sie nicht gleich den Kameramann an. Auch nicht die Maske oder das Catering. Egal ob Sie alleine oder in Zusammenarbeit mit einem Dienstleister eine Video-Produktion angeen wollen, wie im richtigen Leben gilt: sie sollten Ihr Ziel kennen, um daraus die richtigen Schritte abzuleiten.

  1. Einfache Kontaktaufnahme und schnelle Reaktion.

    Oft findet eine Anfrage an einen Video-Produzenten per Telefon, Mail oder ein Kontaktformular statt. Entscheidend ist die zügige Reaktion durch den Video-Produzenten. Wenn Sie mehr als einen Tag warten müssen, sollte es gute Gründe geben.

  2. Ihr Ziel steht im Mittelpunkt.

    Dafür sollte es ein vernünftiges Erstgespräch geben, ähnlich einem Anamnesegespräch beim Arzt. Erst dann folgt die Empfehlung seitens des Dienstleisters für das weitere Vorgehen.

  3. Ihre Wünsche sind willkommen.

    Je individueller ein Video-Projekt ist, umso besser. Keiner (auch Sie nicht) möchten ein Produkt von der Stange. Auf ein gutes Gespräch oder Briefing folgt ein individuelles Angebot.

  4. Fragen werden gehört und beantwortet.

    Wer als Dienstleister nicht zuhören kann, ist fehl am Platz. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass alle für Sie wichtigen Fragen besprochen werden. Haben Sie gezielte Bedürfnisse, äußern Sie diese frühzeitig.

  5. Kosten werden transparent aufgeschlüsselt

    Egal ob Paketpreis oder Einzelangebot, relevant ist die Transparenz. Sie müssen Kosten nachvollziehen können und wissen, welche Leistungen diese beeinflussen. Auf Extrakosten sollte Sie Ihr Partner hinweisen.

  6. Gute Video-Partner überraschen.

    Hausaufgaben machen ist das eine. Um die Ecke denken, das andere. Gute Partner liefern nicht nur ab, sondern wollen mit Ideen überraschen und begeistern. Schließlich ist das Ideenausdenken der schönste Job in einer Video-Produktion.

  7. Ihr Video-Produzent kommt zügig in den Arbeitsmodus.

    Zurücklehnen nach der Beauftragung? Falsch! Nach einem Go muss es zügig losgehen. Konzepterstellung, Planung, Vorbereitung – fixieren Sie gleich ein paar Termine für die weiteren Schritte.

  8. Flexibilität ist Grundvoraussetzung

    Eine saubere Vorbereitung und ein guter Plan für die Umsetzung sind das A und O. Aber nicht immer läuft alles wie gewünscht. Wer sich unbeweglich zeigt, ist für größere Aufgaben nicht geeignet.

  9. Mitdenken und einbringen.

    Ein guter Video-Produzent hört zu und gibt Ihnen Empfehlungen. Für die Lösung eines Problems, den Einsatz des Videos oder die Verwertung des entstandenen Materials. Und im Zweifel schreibt er auch den Text zum Post.

  10. Timings werden eingehalten

    Sie sollten stets wissen, wo das Video-Projekt steht und was die nächsten Schritte sind. Dafür muss nicht jedes Mal ein Projektplan geschrieben werden, aber das Timing sollte zwischen Ihnen abgestimmt sein. Gute Video-Partner halten Ihre Timings.

  11. Feedback. Feedback. Feedback.

    Jedes Video-Vorhaben ist mit einem Ziel verbunden. Wird dieses erreicht, freuen sich alle Beteiligten. Ein guter Video-Partner will wissen wie das Video „performt“ hat. Teilen Sie Ergebnisse und Erkenntnisse. Als Partner fühlt man sich dazugehörig.

Zu guter Letzt noch ein Tipp:

Hören Sie auch auf Ihren Bauch. Passt Ihr Video-Produzent zum Unternehmen und zum Anspruch? Spricht der Ihre Sprache? Nicht selten arbeitet ein Video-Produzent mit Kolleginnen und Kollegen aus Ihrem Unternehmen, dafür muss auch die Chemie stimmen.

MEDIENMANUFAKTUR OCKERT
info@medienmanufaktur.tv
089/21537052

Kontaktieren Sie uns

MAßGESCHNEIDERTE
VIDEOS AUCH FÜR SIE?

Wenn Sie echte Video-Enthusiasten suchen, dann sind Sie bei uns richtig. Wir erstellen mit Liebe zum Detail qualitativ hochwertigen Video-Content für Ihr Unternehmen. Leider haben wir noch keine gläserne Werkschau, aber wir melden uns umgehend bei Ihnen, wenn Sie eine Kontaktanfrage schicken oder einen Rückruf anfordern.

Wie halten Sie Kosten für Video-Produktionen gering?

Die Kosten für Video-Produktionen sind in den letzten Jahren dramatisch gesunken. Dies liegt zum einen an gefallen Preisen für entsprechende Technik und zum anderen am wachsenden Angebot an Dienstleistern im Markt. Und weil sich Videos mit Smartphones und Apps spielerisch leicht produzieren und bearbeiten lassen, kann praktisch jeder zum Video-Produzenten werden.

Viele Unternehmen beauftragen externe Partner für die Produktion eines Videos – zum Beispiel für ein Erklärvideo, Unternehmensvideo, Testimonial-Video etc. Die entsprechenden Ausgaben sind für viele Unternehmen ein sensibler Punkt. Denn nicht immer sind die Angebote transparent oder definieren eindeutig, was im Leistungsangebot enthalten ist.

Weil Unternehmen oftmals mit festen Budgets planen, sind diese besonders daran interessiert, die Kosten für eine Video-Produktionen möglichst konkret und gering zu halten. Um das Thema „Kosten bei einer Video-Produktion“ zu verstehen, muss man als erstes hinterfragen, wo überhaupt Kosten bei einer Video-Produktionen anfallen.

Kosten für Video-Produktionen fallen in folgenden Bereichen an:

– Ideenfindung

– Konzeption

– Vorproduktion

– Produktion

– Postproduktion

Die genannten Punkte sind Abschnitte einer Video-Produktion und verstehen sich als aufbauender Prozess. Aus der Idee entsteht das Konzept. Der Konzeption folgt die Planung (Vorproduktion), von der es in die Produktion übergeht. Die Postproduktion bildet den Abschluss. Es empfiehlt sich, Video-Produktionen auf solide Füße zu stellen und den Prozess immer wieder von vorne zu beginnen und nicht gleich einfach drauflos zu produzieren.

Unternehmen holen sich entweder für alle Abschnitte oder Teilabschnitte (z.B. Ideenfindung oder Produktion) externe Hilfe. Je nach Aufgabe und Umfang werden dafür Projektbudgets vergeben oder Einzelleistungen beauftragt.

So produzieren Sie günstigere Videos

Wenn Sie als Unternehmen die Aufwände für eine Video-Produktion gering halten möchten, sollten Sie folgendes beachten:

1Überlegen Sie, wo Sie externe Unterstützung benötigen, welche Art von Partner Sie suchen und welche Leistungen und Stärken dieser Partner mitbringen sollen.
2Klären Sie intern, welche Aufgaben das Unternehmen selbst wahrnehmen kann. Oftmals existieren erste Ideen im Unternehmen, die es zu bündeln gilt.
3Formulieren Sie ein klares Briefing für die Leistungen, die Sie auslagern möchten. Es werden schnell Stunden oder Tage verbraucht, wenn ein Dienstleister auf unsauberen Briefings arbeitet. Ganz egal um was für ein Video-Format oder Video-Projekt es sich handelt.
4Abhängig von Video-Format und Videoart (Realdreh, Footage, Animation) sollten Sie mit Ihrem Video-Partner Leistungen definieren und Abnahmeschleifen festlegen.
5Machen Sie Ihrem Dienstleister im Vorhinein klar, welches Budget Sie zur Verfügung haben. Das schafft Transparenz und spart Ihnen und dem Dienstleister Annäherungsschleifen.
6Achten Sie bei einem Realdreh vor Produktionsstart auf einen Ablauf. Die sogenannte Dispo regelt Start- und Endzeiten einer Video-Produktion und definiert die zu produzierenden Inhalte. Ein sauberes Timing verhindert ausufernde Produktionen. Arbeitet Ihr Dienstleister einfach drauflos, sollten Sie wachsam sein.
7Bestimmen Sie bei Video-Produktionen einen Timekeeper. Dieser soll auf die Einhaltung des zeitlichen Ablaufs achten. So vermeiden Sie Überstunden und weitere Kosten.
8Halten Sie die Aufwände in der Postproduktion gering durch einen klar geregelten Abnahmeprozess. Schaffen Sie dafür Verantwortlichkeiten auf Ihrer Seite. Holen Sie entsprechende Mitarbeiter im Vorfeld ab, sagen Sie klar, warum und wozu Sie Feedback benötigen. Machen Sie diese Schleife nur einmal, maximal zweimal. Der Satz „der Chef guckt ganz zum Schluss drauf“ ist immer gefährlich.

Noch ein Tipp:

Manchmal möchte oder muss man ein Video mit knappem Budget produzieren. Sagen Sie dies von Anfang an. Machen Sie klar, es ist eine Ausnahme, Notfall, Besonderheit oder ähnliches, dann weiß Ihr Dienstleister , woran er ist und kann Ihnen ein entsprechendes Angebot aufbereiten.

Anleitung für erfolgreiches
Video-Marketing

Neue Kunden erreichen. Produkte und Leistungen erklären und damit Türen öffnen für weitere Gespräche. Das sind die Ziele von Video-Marketing in B2B-Unter­­nehmen. Immer mehr Unter­­­nehmen setzen auf Videos und bauen bewegte Bilder konse­quent in den Kommuni­kations­­prozess ein. Nutzen auch Sie die Wirkung von Videos für Ihre Mar­keting­-­Kampa­gnen und stärken Sie Ihren Sales-Prozess. Die Anleitung für die richtige Vor­­gehens­­­­weise finden Sie hier.

MEDIENMANUFAKTUR OCKERT
info@medienmanufaktur.tv
089/21537052

Kontaktieren Sie uns

MAßGESCHNEIDERTE
VIDEOS AUCH FÜR SIE?

Wenn Sie echte Video-Enthusiasten suchen, dann sind Sie bei uns richtig. Wir erstellen mit Liebe zum Detail qualitativ hochwertigen Video-Content für Ihr Unternehmen. Leider haben wir noch keine gläserne Werkschau, aber wir melden uns umgehend bei Ihnen, wenn Sie eine Kontaktanfrage schicken oder einen Rückruf anfordern.

Wieviel Vor­bereitungs­zeit brauchen Sie für eine Videoproduktion?

Morgens produzieren, abends uploaden. Für schnelle Video­produktionen ist die Vor­bereitung entscheidend. Aber wieviel Zeit sollen Sie dafür ein­planen?

Für die Vor­bereitung einer Video­produktion stellt sich die Frage: Wie gründlich möchten Sie sein? Für eine spontane Video­produktion verzichten die meisten Unter­nehmen auf vermeintlich un­wichtige Dinge, wie einen konkreten Drehplan, Requisiten oder diee Vor­bereitung der Location. . Doch gerade in diesen Details lauern Fehler, die sich später nicht korrigieren lassen. Ver­zichten Sie auf eine saubere Vorbereitung nur im Notfall oder wenn Sie bereits Erfahrungen mit Video­produktionen haben.

Bei geplanten Videoproduktionen sollten Sie sorg­fältiger vorgehen. Neben dem Story­board sollten auch organisatorische Abläufe berück­sichtigt werden. Oftmals fallen diese in mehrere Ver­antwortungs­­bereiche. Achten Sie in diesem Fall auf eine gute Kommunikation zu allen Kolleginnen und Kollegen.

Tipps zu Vorbereitung einer Videoproduktion

Hier meine Tipps, damit die Vorbereitung auf eine Videoproduktion reibungslos verlaufen:

  1. Binden Sie alle Stakeholder in die Videoproduktion frühzeitig ein
  2. Moderieren Sie den Videoprozess von Anfang bis Ende
  3. Verteilen Sie konkrete Aufgaben und holen Sie sich konkretes Feedback im Abnahmeprozess ein
  4. Binden Sie Kollegen in die Vorbereitung ein
  5. Halten Sie die Zügel in der Hand
  6. Straffen Sie den Abnahmeprozess. Achten sie darauf, dass diejenigen die an Videos beteiligt sind, im Voraus wissen, wie Videos aussehen sollen und welche Standards gelten.
  7. Machen Sie Video zu Ihrem persönlichen Anliegen. Wenn nicht Sie für die Video-Produktion verantwortlich sein können, dann bestimmen Sie jemanden. Ownership ist ein zentrales Thema in der Videokultur.

Anleitung für erfolgreiches
Video-Marketing

Neue Kunden erreichen. Produkte und Leistungen erklären und damit Türen öffnen für weitere Gespräche. Das sind die Ziele von Video-Marketing in B2B-Unter­­nehmen. Immer mehr Unter­­­nehmen setzen auf Videos und bauen bewegte Bilder konse­quent in den Kommuni­kations­­prozess ein. Nutzen auch Sie die Wirkung von Videos für Ihre Mar­keting­-­Kampa­gnen und stärken Sie Ihren Sales-Prozess. Die Anleitung für die richtige Vor­­gehens­­­­weise finden Sie hier.

MEDIENMANUFAKTUR OCKERT
info@medienmanufaktur.tv
089/21537052

Kontaktieren Sie uns

MAßGESCHNEIDERTE
VIDEOS AUCH FÜR SIE?

Wenn Sie echte Video-Enthusiasten suchen, dann sind Sie bei uns richtig. Wir erstellen mit Liebe zum Detail qualitativ hochwertigen Video-Content für Ihr Unternehmen. Leider haben wir noch keine gläserne Werkschau, aber wir melden uns umgehend bei Ihnen, wenn Sie eine Kontaktanfrage schicken oder einen Rückruf anfordern.

wie finden Unternehmen den richtigen video-produzenten?

Die Suche nach einem geeigneten Videoproduzenten ist für Unternehmen ein durchaus schwieriges Unterfangen. Denn das Angebot an Dienstleistern ist riesig. Bei der Auswahl können Unternehmen wählen zwischen Agenturen, Filmproduktionen, Kameramänner und -frauen und Videographer. Die entscheidende Frage für Unternehmen sollte zu Beginn der Suche folgende sein: für welchen Bereich sucht ein Unternehmen einen Videoproduzenten?

Die Frage wird nachvollziehbarer, wenn man sich die Antwortmöglichkeiten anschaut. A.) für die Produktion eines Videos. B.) für das kreative und konzeptionelle Sparring mit dem Unternehmen. C.) für eine strategische Beratung, weil dem Thema Video mehr Aufmerksamkeit gegeben werden soll.

Mit einer Analyse vermeiden Sie Fehler

Unternehmen sollten die Situation sehr genau analysieren. Einige Unternehmen benötigen Unterstützung ab der ersten Sekunde eines Videoprojekts. Andere können eine Menge an Vorarbeit (z.B. Ideenfindung und Konzeption) intern leisten und brauchen nur einen Partner für die Umsetzung.

Auch wenn Unternehmen keine internen Kapazitäten oder Kompetenzen haben, empfehle ich, Know-how für das Thema Video-Marketing aufzubauen. Video-Marketing wird in der Unternehmenskommunikation an Relevanz gewinnen, auch begünstigt durch das Mobilfunknetz 5G, das zunehmend Standard wird in Deutschland.

UNTERNEHMEN SOLLTEN SICH folgende Fragen STELLEN

  • welchen Video-Content möchten Sie produzieren?

  • wieviel Video-Content möchten Sie produzieren?

  • wie regelmäßig möchten sie Video-Content produzieren?

Mit diesen drei Fragen finden Unternehmen heraus, ob der gesuchte Video-Produzent eine Infrastruktur vorhalten muss. Damit meine ich eine Redaktion oder Kreation, entsprechende Kameraleute und Equipment, Schnittmöglichkeiten oder Arbeitsplätze für grafische Tätigkeiten. Möchten Unternehmen viel und regelmäßig Video-Content erstellen, empfiehlt sich eine Video-Produktion, mit einer technischen Infrastruktur und entsprechender Manpower. Dienstleister in dieser Größenordnung haben ca. 5-15 Mitarbeiter, 2-5 Schnittplätze, vielleicht sogar ein eigenes kleines Studio und meist auch eigenes Kameraequipment.

Haben Unternehmen zum ersten Mal Kontakt mit Video-Produktionen, sollte auf eine fachlich gute Beratung Wert gelegt werden. Eine professionelle Video-Beratung setzt keine technische Infrastruktur voraus, sondern orientiert sich an folgenden Faktoren:

  • Problem des Kunden verstehen

  • Bestehendes anerkennen

  • durch Fragen führen

  • Lust auf Neues wecken

  • gemeinsames Ziel entwickeln

Eventvideos für Marken und Unternehmen von der MEDIENMANUFAKTUR OCKERT

Video-Beratung mit Spezialisten

Selbstverständlich kann die Video-Beratung über klassische Video-Produktion erfolgen. Es zeigt sich manchmal in der Praxis, dass technisch orientierte Anbieter ihre Stärken mehr in der Umsetzung haben, und weniger in der Beratung oder im Projekt Management.

Nicht selten wird die Video-Beratung und Strategie-Entwicklung über Spezialisten wie die MEDIENMANUFAKTUR OCKERT abgedeckt oder über PR-/Marketing-Agenturen, die bereits Dienstleister des Unternehmens sind. Da aber nicht immer Agenturseitig spezielle Video-Expertise vorhanden ist, bündelt sich eine Task Force aus Agenturpartnern, die gemeinsam das Beste für einen Kunden wollen.

Videographer statt Video-Produktion?

Falls Unternehmen einen Partner für kleine Videoprojekte suchen, kann auch ein Videographer ein guter Sparringspartner und Umsetzer sein. Ein Videographer ist eine One-Man/Woman-Show und beherrscht Kamera und Schnitt. Videographer arbeiten gerne mit sehr handlichem Equipment, sind agil, oftmals richtige Tüftler und in ihren Tagessätzen nicht teuer.

Für die Suche nach dem richtigen Videoproduzenten sollten Unternehmen zuerst bei sich selbst anfangen und den Bedarf exakt definieren. Mit den richtigen Fragen finden Unternehmen heraus, wo Dienstleister entsprechende Stärken haben. Erste gemeinsame Projekte sollten die Zusammenarbeit auf den Prüfstand stellen. Keinesfalls sollten sich Unternehmen scheuen, Schwachpunkte in der Zusammenarbeit anzusprechen. Obwohl die Video-Produktion ein kreativer Prozess ist, bleibt es eine Dienstleistung.

MEDIENMANUFAKTUR OCKERT
info@medienmanufaktur.tv
089/21537052

Kontaktieren Sie uns

MAßGESCHNEIDERTE
VIDEOS AUCH FÜR SIE?

Wenn Sie echte Video-Enthusiasten suchen, dann sind Sie bei uns richtig. Wir erstellen mit Liebe zum Detail qualitativ hochwertigen Video-Content für Ihr Unternehmen. Leider haben wir noch keine gläserne Werkschau, aber wir melden uns umgehend bei Ihnen, wenn Sie eine Kontaktanfrage schicken oder einen Rückruf anfordern.